Produktbild: CAN Bus Analyse auf pyhsikalischer Ebene, Fehlersuche
Datenblatt Link auf PDF-Dokument
HandbuchPDF-Dokument

Aktionen:

Verwandte Produkte:
»  T-Verbinder und Kabel

Zusatzinformation:
CAN Bus Analyse - Physical Layer

Bestellinformationen:
CANwatch12-10-001-10

CAN Physical Layer Analyser

Besondere Merkmale

  • Schnelle Erkennung von Installationsfehlern
  • Präventive Diagnose erlaubt Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit
  • Abtastung des Analogsignals und Bewertung der Signalqualität
  • Geeignet für Systemintegratoren und Anlagenbediener

Beschreibung

CANwatch ist ein Analysegerät zur einfachen Bestimmung von Fehlern bei Installation und Betrieb von CAN-Netzwerken. CANwatch beurteilt die analogen Signale auf dem Bus und detektiert Fehler wie z. B. unzulässige Pegel, Überschwinger, zu flache Signalflanken und Kurzschlüsse von Signalleitungen. Neben der Diagnose von Störungen bei der Inbetriebnahme bietet CANwatch die Möglichkeit zur Erkennung von Signalbeeinflussungen unterhalb des Pegels, der zu Ausfällen führt. Dies erlaubt präventive Fehlererkennung und damit eine Steigerung der Verfügbarkeit automatisierter Anlagen. Fehler auf der physikalischen Ebene des CAN sind durch Protokoll-Analysatoren nicht zu erkennen und waren bisher nur durch CAN-Spezialisten mit aufwendiger Hardware-Ausstattung zu analysieren. CANwatch bietet durch die einfache Diagnose und Anzeige mittels LEDs auch für den Installateur oder Anlagenbetreiber eine schnelle Möglichkeit zur Fehlererkennung und -behebung.

Technische Daten

Busschnittstelle

Die Busschnittstelle wird durch SUB-D-9 Steckverbinder mit Pinbelegung nach CiA DS-102 hergestellt.

Pin Bezeichnung Funktion
1 keine Reserviert, nicht beschalten
2 CAN_L CAN-Datenleitung (dominant low)
3 GND Masse
4 keine Reserviert, nicht beschalten
5 keine Reserviert, nicht beschalten
6 GND Optionale Masse
7 CAN_H CAN-Datenleitung (dominant high)
8 keine Reserviert, nicht beschalten
9 Vcc Versorgungsspannung

Grenzwerte

Parameter Minimal Maximal Einheit
Lagertemperatur -20 +80 °C
Betriebstemperatur 0 +60 °C
Versorgungsspannung -100 +35 V
Spannung an den CAN Busanschlüssen -2 +7 V
Zulässige Leistungsaufnahme (bei 60°C) k.A. 2000 mW

Eine (auch vorübergehende) Überschreitung der Grenzwerte kann zu bleibenden Schäden an CANwatch sowie damit verbundenen Geräten, längerfristiger Betrieb in der Nähe der Grenzwerte kann zur Verkürzung der Lebensdauer führen.

Kennwerte

Parameter Minimal Typisch Maximal Einheit
Versorgungsspannung 10 24 30 V
Stromaufnahme k.A. 40 k.A. mA

Alle Werte beziehen sich, soweit nicht anders spezifiziert, auf eine Versorgungsspannung von 24V und eine Umgebungstemperatur von 20°C.

Lieferumfang

  • CANwatch
  • Handbuch